Begleitverfahren Depot Aebimatt Bern

Depot Aebimatt (Annexbau)
Depot Aebimatt (Annexbau)

Auftraggeberin 

SBB Infrastruktur, Olten

 

Unsere Leistungen

  • Organisation und Durchführung des Begleitverfahrens (2019-2020)

Die Unterhaltsanlage Aebimatt soll künftig als Abstellanlage der SBB genutzt werden können. Damit die betriebsnotwendige Verlängerung der Gleisanlage bis zur Stützmauer im Nord-Westen der Anlage möglich ist, muss der ursprüngliche Annexebau, welcher Nebenräume für die Unterhaltsanlage enthält, zurückgebaut oder stark verändert werden. Die gut erhaltene Lokomotivremise ist eisenbahngeschichtlich von herausragender Bedeutung, weshalb den denkmalpflegerischen Anliegen entsprechend Rechnung getragen werden muss. Zur Qualitätssicherung der Machbarkeitsstudie (Abklärung der Rahmenbedingungen und erarbeiten von Lösungsvarianten) wird ein Begleitverfahren durchgeführt. Ein Gremium bestehend aus Fach- und Sachpersonen begleitet die Entwicklung von der Konzeptidee bis zur Massnahmenplanung.

Gesamtsanierung und Erweiterung Kanzlei (Botschaft) Singapur

Visualisierung Siegerprojekt (Berrel Berrel Kräutler Architekten AG)
Visualisierung Siegerprojekt (Berrel Berrel Kräutler Architekten AG)

Auftraggeberin 

Bundesamt für Bauten und Logistik, Bern

 

Unsere Leistungen

  • Organisation und Durchführung offener Projektwettbewerb nach SIA 142 (2018-2019)

Die Schweizer Kanzlei in Singapur soll bis 2022 saniert und erweitert werden. Die Kanzlei umfasst die Botschaft, den Verteidigungsattaché, den Swiss Business Hub und Schweiz Tourismus. Ziel des offenen Projektwettbewerbs, welcher durch Baukontext organisiert und begleitet wurde, war, einen architektonisch hochstehenden Entwurf für die Erweiterung der Kanzlei zu finden, welcher die Schweiz in angemessener Weise repräsentiert. Das Projekt musste zudem den Anforderungen der unterschiedlichen Nutzer und Kunden gerecht werden und die hohen Sicherheitsbestimmungen einer Botschaft erfüllen.Das Preisgericht kürte das Projekt „Flamingo“ von Berrel Berrel Kräutler Architekten aus Zürich zum Sieger.

Neubau Bubenbergzentrum mit Bahnzugang, Bern

Visualisierung Siegerbild (Büro B Architekten AG / Nightnurse)
Visualisierung Siegerbild (Büro B Architekten AG / Nightnurse)

Bauherrschaft

SBB Immobilien Development, Zürich

 

Unsere Leistungen

  • Organisation und Durchführung Projektwettbewerb nach SIA 142 mit Präqualifikation (2017-2018)
  • Bauherrenseitige Projektsteuerung (ab 2018)

Der Bahnhof Bern soll durch einen weiteren Hauptzugang beim heutigen Bubenbergzentrum erschlossen und der westliche Gebäudeteil des Bubenbergzentrums durch einen Neubau mit Abgang in die Personenunterführung ersetzt werden. Nebst dem neuen Bahnzugang sind Dienstleistungs- und Büronutzungen vorgesehen. Mittels Projektwettbewerbs mit Präqualifikation galt es, ein städtebaulich und architektonisch überzeugendes Neubauprojekt zu finden, welches der zentralen Lage innerhalb des UNESCO-Weltkulturerbes und der Funktion eines neuen Bahnhofzuganges gerecht wird. Als Sieger ging das Generalplanerteam des Architekturbüros Büro B, Bern, mit dem Projekt „Alexander“ hervor. Ab Projektstart unterstützt Baukontext die Bauherrschaft in der Rolle der Projektsteuerung.

Erneuerung Reformierte Kirche Geissberg, Langenthal

Visualisierung Siegerbild (Hill Inoue Radlinsky GmbH)
Visualisierung Siegerbild (Hill Inoue Radlinsky GmbH)

Auftraggeberin

Reformierte Kirchgemeinde Langenthal

 

Unsere Leistungen

  • Organisation und Durchführung Planerwahlverfahren mit Präqualifikation im öffentlichen Beschaffungsrecht (2017)
  • Bauherrenberatung, Mitglied der Baukommission (ab 2018)

Die Kirche Geissberg ist ein im kantonalen Bauinventar als schützenswert eingestuftes Gebäude. Sie soll erneuert und den heutigen Bedürfnissen angepasst werden. Im Vordergrund stehen dabei die Nutzungsflexibilität, die Funktionalität, das innere Erscheinungsbild sowie die technischen Installationen. Zur Beschaffung eines Architekturbüros im öffentlichen Beschaffungswesen hat Baukontext ein Planerwahlverfahren mit Präqualifikation organisiert. Der Zuschlag ging aufgrund ihrer konzeptuellen Überlegungen und dem sorgfältigen Umgang mit der Bausubstanz an das Architekturbüro Hull Inoue Radlinsky GmbH, Zürich. Nach der Verfahrensorganisation unterstützt Baukontext die Bauherrschaft in der Rolle als Baukommissionsmitglied und Bauherrenberaterin.

Neubau Campus der Berner Fachhochschule

Visualisierung Siegerprojekt (Wulf Architekten GmbH)
Visualisierung Siegerprojekt (Wulf Architekten GmbH)

Auftraggeber in

Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern

 

Unsere Leistungen

  • Organisation und Durchführung offener Projektwettbewerb nach SIA 142 (2017-2018)

Auf dem Areal Weyermannshaus Ost soll bis 2026 der neue Campus Bern der Berner Fachhochschule (BFH) für bis zu 4'600 Studierende und 1'300 Mitarbeitende entstehen. Zur Findung eines städtebaulich, architektonisch und betrieblich überdurchschnittlichen Projektes, wurde ein offener Projektwettbewerb durchgeführt, welcher durch Baukontext organisiert und begleitet wurde. Herausforderung des qualitätssichernden Verfahrens war das sehr komplexe, sich in Wandlung befindende Umfeld sowie das anspruchsvolle Raumprogramm mit Spezialnutzungen. Entsprechend galt es, alle Stakeholder und die erforderlichen Spezialisten in die Klärung und Definition der Anforderungen an den Bau, den Betrieb und das Umfeld sowie in den Jurierungsprozess miteinzubinden. Das Preisgericht hat das Projekt „Dreierlei“ des Generalplaners unter der Leitung der wulf architekten gmbh, Stuttgart, zum Sieger erkoren.

Arealentwicklung Sagi-Areal, Balsthal

Modellbild Siegerprojekte (Flury und Rudolf Architekten / Stücheli Architekten)
Modellbild Siegerprojekte (Flury und Rudolf Architekten / Stücheli Architekten)

Auftraggeberin

Rütti AG, Balsthal (Solothurn) 

 

Unsere Leistungen

  • Nutzungskonzept (2016)
  • Organisation und Durchführung Studienauftrag nach SIA 143 mit Präqualifikation auf Einladung (2017-2018)

Auf dem zentral in Balsthal gelegenen Sagi-Areal soll eine Wohnüberbauung unter anderem für Wohnen im Alter entstehen. Als Grundlage für einen Gestaltungsplan bzw. zur Festlegung der städtebaulichen Rahmenbedingungen sowie der Klärung des Nutzungskonzeptes wurde durch Baukontext unter Miteinbezug der Gemeinde und des Kantons ein Studienauftrag durchgeführt. Das Beurteilungsgremium entschied sich für eine Kombination der Konzepte der beiden Teams Flury und Rudolf Architekten aus Solothurn und Stücheli Architekten aus Zürich auf je einem der Baufelder mit einem verbindenden Freiraumelement.

Neubau Hochhaus Bärenareal, Ostermundigen

Modellbild Hochhaus Bärenareal (Burkard Meyer Architekten BSA)
Modellbild Hochhaus Bärenareal (Burkard Meyer Architekten BSA)

Auftraggeberin 

Gemeinde Ostermundigen, Kanton Bern 

 

Unsere Leistungen

  • Verfahrensorganisation (2013-2018)
  • Mitglied des Gestaltungsbeirates / Stv. Präsidium, Redaktion des Berichtes (2013-2018)

Auf dem Bärenareal in Ostermundigen soll eine Überbauung mit einem Hochhaus und einem öffentlich zugänglichen Platz unter der Leitung des Architekturbüros Burkard Meyer Architekten, Baden, entstehen. Das Projekt nimmt in der Entwicklung der Gemeinde Ostermundigen eine Schlüsselfunktion ein und liegt insbesondere aufgrund der städtebaulichen Markung und dem neuen „Dorfplatz“ im Fokus des öffentlichen Interessens. Zur Sicherstellung sowohl der städtebaulichen Anforderungen als auch der Projektqualität wurde im Auftrag der Gemeinde durch Baukontext ein Begleitverfahren organisiert. Durch einen Gestaltungsbeirat bestehend aus Fach- und Sachbeiräten wurde das Projekt bis zur Baubewilligung periodisch, insbesondere bei Phasenabschlüssen (Überbauungsordnung, Vorprojekt, Bauprojekt) beurteilt und die Empfehlungen zu Handen der Gemeinde und des Architekturbüros in Berichtsform durch Baukontext dokumentiert.

Erneuerung und Sanierung Sprachheilschule Wabern

Bild Hauptgebäude mit Turnhalle in Wabern
Bild Hauptgebäude mit Turnhalle in Wabern

Auftraggeberin 

Salome Brunner-Stiftung 

 

Unsere Leistungen

  • Organisation Studienauftrag (2003)
  • Baukommissionsmitglied / Bauherrenberatung während zwei Bauetappen (2004-2015)

Die Sprachheilschule in Wabern wurde unter laufendem Betrieb in zwei unabhängigen Bauetappen ganzheitlich erneuert und saniert. Im Vordergrund der Arbeiten standen die energetische Sanierung der Gebäudehülle, Umbaumassnahmen der Wohngruppen und Schulräumlichkeiten, die Umnutzung des Hallenbades in eine Turnhalle, die Erneuerung der Betriebsküche sowie ein Liftanbau. Durch den Einsitz in der Baukommission und der kontinuierlichen Bauherrenberatung wurde die Stiftung während der ganzen Planungs- und Bautätigkeit durch Baukontext fachlich unterstützt und begleitet.

Neubau Doppelkindergarten Herzogenbuchsee

Visualisierung Siegerprojekt (bernath + widmer Architekten)
Visualisierung Siegerprojekt (bernath + widmer Architekten)

Auftraggeberin 

Gemeinde Herzogenbuchsee BE

 

Unsere Leistungen

  • Organisation Studienauftrag mit Präqualifikation (2013)

Ein neuer Doppelkindergarten am Standort des ehemaligen Gemeindeverwaltungsgebäude im Gemeindeteil Oberönz soll den Raumbedarf decken. Zur Beauftragung eines Architekturbüros und zur Findung eines stimmigen Projektes, hat Baukontext ein selektiver Studienauftrag organisiert. Das Beurteilungsgremium hat das Projekt der Architekten bernath + widmer Architekten aus Zürich zur Weiterbearbeitung empfohlen. Der Doppelkindergarten ist seit 2015 in Betrieb.